Buchung und Preisberechnung Anfrage Anfrage
Bester Preis garantiert
X
Bester Preis garantiert
X

Haben Sie gewusst, dass die Soproner Löverek ein klimatisches Kurort ist?

14. Mai. 2018
Haben Sie gewusst, dass die Soproner Löverek ein klimatisches Kurort ist?

Wegen der idealen Zusammensetzung der Soproner Wälder und der ozonreichen kühlen Bergluft aus Richtung von den Alpen ist Sopron schon seit langem über seine heilenden Wirkungen bekannt.

Die Höhe dieses Gebiets liegt bei 214,5 m über dem Meeresspiegel, es ist an Sonnenschein und ozonreichem Luft ausserordentlich reich, so es gehört zu dem sogenannten subalpinen Klima. Die Soproner Löverek ist ein staatlich anerkanntes klimatisches Kurort, die klimatischen Faktoren tragen zur Mobilisierung der körperlichen Abwehr und zur Versteigerung der Anpassungsfähigkeit des ganzen Organismus bei. Sie helfen bei Heilung von Krankheitsprozessen und bei Minderung von physischen und mentalen Ermüdigkeit.
Schon Anfang des XIX. Jahrhunderts wurde in Sopron erkannt, dass das hiesige Klima nicht nur für die Erkrankungen der Luftwege, sondern auch auf Probleme der Herz- und Kreislaufsystems eine besonders gute, heilsame Wirkung ausübt. Der französische Arzt Terrain hat im Wald mehrere Wanderwege mit verschiedenen Schwierigkeitsgrad benennt, die bis heute bei der Rehabilitation von Herzkranken helfen.

Geniessen und fühlen!


Die Atmung ist unsere wichtigste Körperfunktion, dadurch bekommen wir den Sauerstoff, was wir zum Leben brauchen. Die Atmung ist ein automatisches Prozess, aber die meisten Menschen atmen nicht richtig, nicht bewusst. Im allgemeinen atmen wir flach, also nicht tief genug. Wir sollten lernen, wie wir bewusst atmen könnten – in der Soproner Löverek geht das leicht, die Luft ist so kristallklar, dass wir die Atmung sogar geniessen werden!
Bewusst können Sie schneller oder langsamer atmen, tiefer oder flacher. Vor allem aber aktivieren Sie dabei Ihre Bauchatmung: langsam und tief durch die Nase einatmen, bis vier zählen, die Luft anhalten, bis sechs zählen, langsam durch den Mund ausatmen und bis acht zählen.

Bitte, achten Sie auf einiges:
•    Machen Sie Atemübungen nie mit vollem Magen!
•    Sie können dabei stehen, sitzen oder legen, das ist egal.
•    Atmen Sie immer leicht, ohne Anstrengungen!
•    Halten Sie den Rythmus, beeilen Sie sich nicht!
•    Zum bewussten Atmen brauchen Sie Ruhe und Stille – aussen und innen!

Tiefes Durchatmen reguliert den Säuren-Basen-Haushalt, entlastet die Entgiftungsorgane wie Haut, Harnwege und Dicksdarm, senkt den Blutdruck und aktiviert das Immunsystem. Beginnen Sie schon heute!
Top