Buchung und Preisberechnung Anfrage Anfrage
Bester Preis garantiert
X
Bester Preis garantiert
X

In den Frühling radeln! Vorschlage für Fahrradtouren

14. Mai. 2018
In den Frühling radeln! Vorschlage für Fahrradtouren

In den Frühlingsmonaten nehmen immer mehr Fahrräder ihre Fahrzeuge und machen sich auf den Weg, um eine schöne Landschaft auf den zwei Rädern zu besichtigen.

Die Umgebung von Seen ist besonders geliebt, da neben glänzenden Wasserflächen  auf gut gepflegten Fahrradwegen zu radeln, ist nicht nur eine wunderschöne Panorama, sondern auch ein sehr freies Gefühl. Neben den berühmten ungarischen Seen – Plattensee, Velence See – ist der Neusiedlersee sowohl wegen seiner Flora und Fauna als auch seiner Lage ( ein Drittel in Ungarn, zwei Drittel in Österreich) einmalig. Auf romantischen Wegen entlang des Schilfgürtels mit einem traumhaften Ausblick zum See und idyllischen Wegen zwischen Weingärten, Feuchtwiesen und Salzlacken fahren Sie in eine andere Welt. Es gibt mehrere Fahrradtour Variationen, so jeder kann einen finden, was zum Alter, zu der entsprechenden Zeitraum oder zu der eigenen Körperkondition passt. Die komplette, ganze Runde ca 130 km, aber wir können es auf 68 km verkürzern, wenn wir zwischen Mörbisch und Ilmitz mit einem Schiff verkehren.

Von Sopron aus können wir mit dem Fahrrad nicht nur in die Richtung des Neusiedlersees radeln, weil sogar die Umgebung von Burgenland schöne Ziele bietet, zum Beispiel die Burg Forchtenstein.
Sopron und seine  Umgebung ist sehr abwechslungsreich, es loht sich, in jede Richtung Entdeckungstouren zu machen! Wir zeigen Ihnen drei Möglichkeiten, in drei Richtungen:


Der Klassiker: Radtour von Sopron nach Rust

Streckenverlauf: Sopron, Deák tér – Tómalom u. – Fertőrákos – Mörbisch – B10 Rust – St. Margarethen – Páneurópai Piknik Emlékpark – Sopronkőhida – Tómalom – Sopron, Deák tér
Länge: 40 km, flaches Gelände, Fahrradwege
Die Tour beginnt im Wald. dann in Fertőrákos hat man oben vom Hügel aus einen herrlichen Ausblick auf den Neusiedler See. Auf der Fahrt Richtung Grenze kommen wir am Mithras-Heiligtum aus der Römerzeit vorbei, Rust ist die Stadt der Störche und des edlen Weins. Auf dem Rückweg sollte man unbedingt an der Gedenkstätte Paneuropäisches Picknick Halt machen.


Radtour von Sopron zu den Alpenveilchen in den Tälern des Alpenvorlandes

Streckenverlauf: Sopron, Deák tér – Brennbergi út – Görbehalom, Pisztrángos-tó – Hermesakna – Brennbergbánya – Hidegvíz-völgy – Ágfalva – Sopron, Deák tér
Länge: 31 km, mittlere Steigungen, größtenteils asphaltierte Waldwege, wenige Straßen mit schwachem Verkehr
Die Strecke führt auf Waldwegen durch den frischen, grünen Wald entlang von plätschernden Bächen in die Hügel des Sopron-Gebirges. In Brennbergbánya können wir die Atmosphäre eines alten Bergmannsdorfes genießen. Auf der Strecke treffen wir auf mehrere Aussichtstürme mit wunderbarer Aussicht auf die Landschaft in Ungarn und Österreich. Die charmanten kleinen Dörfchen, die Schönheit der Landschaft machen diese Tour zu einem unvergesslichen Erlebnis.


Radtour von Sopron zur Burg Forchtenstein

Streckenverlauf: Sopron, Deák tér – Ágfalvi út – Grenze – Loipersbach– Rohrbach – B30 Mattersburg – B32 kerékpárúton Forchtenstein und zurück Sopron, Deák tér
Länge: 50 km, überwiegend leichte Steigungen, steile Anfahrt zur Burg
Diese Tour führt uns in die Welt der mittelalterlichen Burgen. Auf der Strecke Richtung Mattersburg gewinnen wir einen Eindruck von der Atmosphäre in burgenländischen Dörfern. Der größte Teil der Landschaft ist Naturschutzgebiet mit wertvoller Tier- und Pflanzenwelt.

Top